Meine Domains

Verwendung der E-Mail-Weiterleitung


Durch E-Mail-Weiterleitung können Sie alternative E-Mail-Adressen einrichten, von denen aus dann E-Mails an Ihre primäre E-Mail-Adresse weitergeleitet werden. Angenommen, Sie möchten auf Ihrer Website eine E-Mail-Adresse für den Vertrieb bekanntgeben, über die Kundinnen und Kunden Sie kontaktieren und Fragen stellen können. Zur Vereinfachung können Sie einen E-Mail-Alias wie vertrieb@ihrunternehmen.de erstellen und auf Ihrer Website verwenden. Der Alias wird dann mit derjenigen E-Mail-Adresse verknüpft, die Sie hierfür verwenden möchten. 

Wenn Sie eine Domain bei Google Domains erwerben, ist die E-Mail-Weiterleitung kostenlos inbegriffen. So können Sie mit Kundinnen und Kunden in Kontakt treten und vermitteln einen professionellen Eindruck. Sie können für Ihre Domain bis zu 100 Aliasse kostenlos verwenden.

Die E-Mail-Weiterleitung lässt sich einfach einrichten:

  1. Melden Sie sich bei Google Domains an und klicken Sie auf den Namen Ihrer Domain.
  2. Öffnen Sie das Menü und klicken Sie auf „E-Mail“.
  3. Geben Sie unter „E-Mail-Weiterleitung“ die E-Mail-Adresse ein, die E-Mails weiterleiten soll, sowie die primäre E-Mail-Adresse, die diese erhalten soll.
  4. Klicken Sie auf „Hinzufügen“.

Das ist alles! Die E-Mail-Weiterleitung bietet eine einfache, kostenlose Möglichkeit, noch besser mit Ihren Kundinnen und Kunden zu kommunizieren. An den Alias gesendete E-Mails landen dann direkt in Ihrem persönlichen Posteingang. Wenn Sie E-Mails über eine benutzerdefinierte E-Mail-Adresse sowohl empfangen als auch beantworten sowie weitere professionelle Funktionen nutzen möchten, upgraden Sie auf Google Workspace. Entdecken Sie hier, wie Sie mit Google Workspace starten können.

Finden Sie Ihre Domain