Meine Domains
So wählen Sie in vier Schritten einen Webhost aus
Finden Sie den richtigen Host für Ihre Website

Jede Website benötigt einen Webhost – ein Unternehmen, das die Server zur Speicherung und Bereitstellung der Website zur Verfügung stellt. Diese vier einfachen Schritte helfen Ihnen dabei, den richtigen Webhost zu finden:

1. Wozu dient die Website?

Welche Funktionen muss die Website erfüllen? Ein geeigneter Webhost unterstützt die Plattformen oder Entwicklungstools, die Sie zur Erstellung der gewünschten Website benötigen. Außerdem bietet er die erforderliche Speicherkapazität, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit für Ihre Website. Müssen Sie beispielsweise Onlinezahlungen verarbeiten? Schreiben Sie einen Blog oder erstellen Sie eine Onlinegalerie?

Manche Webhosts bieten Tools und Infrastrukturen speziell für bestimmte Websitetypen oder -funktionen. Ein Webhost, der zu anderen Unternehmen passt, muss nicht unbedingt auch für Sie der richtige sein. Achten Sie deshalb darauf, einen Webhost zu wählen, der wirklich Ihre persönlichen Anforderungen erfüllt.

Website-Builder bieten häufig auch Webhosting an.

2. Erwägen Sie Ihre Optionen für die Website-Erstellung und etwaige Paketlösungen

Erstellen Sie Ihre Website selbst oder möchten Sie einen DIY-Website-Builder wie Wix oder Squarespace nutzen? Überlegen Sie, ob Sie Dienste als Paket nutzen möchten.

Kombination von Webhosting und Website-Builder: Viele Web-Building-Dienste bieten auch Hosting an. So können Sie Ihre Website erstellen und das Hosting als Teil des Pakets erhalten. Zu den Website-Buildern, die auch Webhosting anbieten, zählen u. a. Wix, Weebly, Squarespace, Shopify und Blogger. Google Domains arbeitet mit all diesen kombinierten Webhosts und Web-Buildern zusammen. Mehr erfahren Sie unter So wählen Sie einen Web-Builder aus.

Webhosting und Website-Builder separat: Sie können auch einen Webhost wählen, der kein Web-Building einschließt, wenn Sie eine komplett benutzerdefinierte Website erstellen oder einen Website-Builder verwenden, der kein Hosting umfasst, wie WordPress. (Sie können mit dem WordPress-Tool Ihre Website auf einem eigenen Host veröffentlichen oder den WordPress-eigenen Hostingdienst Bluehost verwenden.) Bei Google Domains können Sie mit WordPress by Bluehost arbeiten oder einen Webhosting-Drittanbieter wählen.

3. Betreiben Sie Recherche

Nachdem Sie wissen, was für Ihre Website erforderlich ist und welche Dienste Sie benötigen, sollten Sie sich über Ihre Webhosting- und Website-Builder-Optionen informieren. Sie können dazu unseren Beitrag So wählen Sie einen Website-Builder aus lesen oder sich selbst auf die Suche begeben. Erstellen Sie eine kurze Liste Ihrer besten Optionen.

Erwägen Sie Ihre derzeitigen und Ihre zukünftigen Anforderungen an die Website.

4. Wichtige Faktoren vergleichen:

Die nachfolgende Liste bietet Anhaltspunkte zu wichtigen Faktoren, die Sie bei Ihrer Auswahl eines Webhosts und Website-Builders berücksichtigen sollten.

  • Preise für Anmeldung und Verlängerung: Prüfen Sie neben den Preisen für die Anmeldung auch die Preise für Verlängerungen und überprüfen Sie das Kleingedruckte auf versteckte Gebühren oder Verpflichtungen.
  • Technische Anforderungen: Achten Sie darauf, dass der Webhost und der Website-Builder all Ihre Anforderungen für die Website erfüllen. Berücksichtigen Sie auch Dinge, die Sie möglicherweise zukünftig benötigen:
  • Verwaltungseinstellungen und Benutzerfreundlichkeit: Denken Sie darüber nach, wer den Großteil der Website-Verwaltungsaufgaben, wie die Aktualisierung der Inhalte, durchführen wird – Sie selbst oder ein Webprofi?
  • Support-Dienste: Wie wichtig ist es, dass jemand rund um die Uhr verfügbar ist? Ist Support per E-Mail, Telefon oder Chat geeignet?
  • Anpassung: Können Sie die Website nach Wunsch erstellen, anpassen und aktualisieren?
  • Benutzerfreundlichkeit der Einrichtung: Wie schnell können Sie Ihre neue Website online bringen?
  • Stornierungsrichtlinien: Gibt es bürokratische Anforderungen oder Kleingedrucktes, das zweifelhaft erscheint?

Wenn Sie einen Webhost und einen Website-Builder gefunden haben, die Ihre Anforderungen erfüllen, sind Sie einen Schritt näher an der Erstellung Ihrer Website. Wenn Sie bereit sind, beginnen Sie mit der Suche nach dem perfekten Domainnamen unter domains.google.

Ihre Domain finden